§ 18 Pflichten und Rechte des Vorstandes

§ 18     Pflichten und Rechte des Vorstandes.

Aufgaben des Gesamtvorstandes:

Der Vorstand hat die Geschäfte des Vereins nach den Vorschriften der Satzung und der Maßgabe der durch die Mitgliederversammlung gefaßten Beschlüsse zu führen. Der Vorstand ist notfalls ermächtigt, beim Ausscheiden oder sonstiger dauernder Behinderung von Mitgliedern des Vereinsorgans deren verwaistes Amt bis zur nächsten einfachen Mitgliederversammlung oder Jahreshauptversammlung durch geeignete Mitglieder kommissarisch zu besetzen.

Aufgaben der einzelnen Mitglieder:

Der 1. Vorsitzende vertritt den Verein nach innen und außen, regelt das Verhältnis der Mitglieder untereinander und zum Verein, beruft und leitet die Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen und hat die Aufsicht über die gesamte Geschäftsführung des Vorstandes und aller Organe, außer dem Ehrenrat.

Der 2. Vorsitzende vertritt den 1. Vorsitzenden im Behinderungsfall in allen bezeichneten Angelegenheiten.

Der Kassenwart verwaltet die Vereinsgeschäfte und sorgt für die Einziehung der Beiträge. Er ist für den Bestand und die gesicherte Anlage des Vereinsvermögens verantwortlich. Bei einer Kassenrevision sind alle Ausgaben durch Belege nachzuweisen.

Der Schriftführer erledigt den gesamten Geschäfts- und Schriftverkehr des Vereins und kann einfache, für den Verein unverbindliche Mitteilungen mit Zustimmung des 1. Vorsitzenden allein unterzeichnen. Er führt die Mitgliederlisten und in den Versammlungen die Protokolle, die er zu unterschreiben hat.

Der Sportwart bearbeitet sämtliche Sportangelegenheiten. Er hat die Aufsicht bei allen Übungs- und sonstigen Sportveranstaltungen.  Er darf an allen Vereinsausschußsitzungen teilnehmen und das Wort ergreifen. Der stellvertretende Sportwart ist sein ständiger Vertreter.

Der Pressewart ist zuständig für die Bekanntmachungen des Vereins, insbesondere in den Medien (Zeitung). Er schreibt nach Rücksprache mit dem Sportwart die Meldungen, stellt Tabellen auf und kümmert sich um entsprechende Verbreitung. Auf bevorstehende Ereignisse weist der Pressewart in kurzen Mitteilungen hin. Er hält die ständigen Kontakte zur Presse aufrecht und ist Ansprechpartner für am Vereinsgeschehen Interessierten.

Konstruktive Abwahl von Vorstandsmitgliedern:

Vorstandsmitglieder können durch die einfache Mitgliederversammlung oder durch die Jahreshauptversammlung konstruktiv abgewählt werden. Dazu ist eine Mehrheit von 2/3 der anwesenden Stimmberechtigten erforderlich.
Findet sich kein Kandidat oder wird die erforderliche Mehrheit nicht erzielt, so bleibt das bisherige Vorstandsmitglied im Amt.