Nächste Etappe ist jetzt die Europameisterschaft

Kommune ehrte deutschen Jugendmeister im 9-Ball

CLAUSTHAL-ZELLERFELD. Er ist 14 und hat einen außergewöhnlichen Titel errungen: Thomas Lüttich ist Deutscher B-Jugendmeister im 9-Ball, einer Spielvariante des Poolbillard (die GZ berichtete). Auch die Bergstadt Clausthal-Zellerfeld wollte gratulieren und lud die Familie samt Trainer zum Kaffee ins Rathaus ein.
  Samtgemeindebürgermeister Walter Lampe und der Bürgermeister der Bergstadt, Michael Austen, würdigten die Leistung des Jugendlichen. "Ich habe mich beim Landessportbund erkundigt, wie so ein Titel einzuschätzen ist. Man sagte mir, dass es weitreichender Qualifikationen über eine lange Zeit bedarf", zeigte sich Walter Lampe gut auf den

Besuch vorbereitet. Mutter Christel Lüttich erhielt aus seinen Händen einen Blumenstrauß, und der Billard-Champion einen Einkaufsgutschein. Trainer Sebastian Bödeker (korr. Peter Balthaus) vom Poolbillard-Club Oberharz betonte, dass die psychische und konzentrative Kraft eine genauso große Rolle beim Billard spiele wie die Beherrschung der Technik. Er wies zudem auf die Europameisterschaft Ende Juli in Ungarn hin, an der auch Thomas teilnehmen wird. "Er hat das Potenzial für einen Meistertitel, aber es muss auch gut für ihn laufen", schätzt der Trainer vorsichtig die Chancen seines Schützlings ein, in einer Disziplin Europameister zu werden

 

Nächste Etappe ist jetzt die Europameisterschaft

 

Kleine Feierstunde mit Kaffeetrinken im Rathaus für den Deutschen Jugendmeister (v.l.): Sebastian Bödeker (korr. Peter Balthaus), Christel Lüttich, Hans-Joachim Lüttich, Thomas Lüttich, Walter Lampe und Michael Austen. Foto: Borchers