Nach drei Siegen weiterhin vorn

Pool Billard Club Oberharz kam ohne Probleme aus der Winterpause zurück

 

Die lange Pause hatte nicht geschadet. Nach der Winterpause meldete sich die 1. Mannschaft des Pool Billard Clubs Oberharz mit drei Siegen eindrucksvoll zurück und behielt im Rennen um die Tabellenführung in der Verbandsliga weiter die Nase vorn.
  Zwar punktete die BSG Wolfsburg (33) als hartnäckigster Verfolger ebenfalls mit drei Siegen, der Vorsprung des PBC mit jetzt 36 Punkten war jedoch nicht aufzuholen.
  In Bremen setzten sich die Spieler Peter Balthaus (4:2 Spiele), Jörg Ernst (4:2), Martin Lüttich (6:0) und Thomas Walter (4:2) gegen die Gastgeber von Billardfreunde Bremen mit 6:2, Bremen-Neustadt mit 5:3 und die BSG Hannover mit 7:1 glatt durch und können nun nach der Bestätigung der guten Leistungen aus der Hinrunde den restlichen vier Spieltagen optimistisch entgegen sehen.
  Bester Spieler des Tages war Jugendspieler Martin Lüttich, der nach seinem Erfolg bei den Nieder-sachsenmeisterschaften in der letzten Woche die hervorragende Form konserviert hatte und nicht eine Partie verloren geben musste.
  In der Landesliga stand Oberharz II vor einer schwierigen Herausforderung

 

Nach 3 Siegen weiterhin vornMartin Lüttich

 

Dem Tabellenführer PBSV Einbeck konnten die Spieler um Mannschaftsführer Helge Lehmann zumindest ein Unentschieden abtrotzen.
  Die beiden anderen Partien gegen Snoobi Hannover und Vienenburg wurden gewonnen, so dass die 2. Mannschaft mit Marcus Hopfe, Helge Lehmann, Detlef Lührig, ThomasLüttich sich ebenfalls an der Tabellenspitze festsetzen und weiter Hoffnung auf das Erreichen des Relegationsplatzes zum Aufstieg in die Verbandsliga machen kann. Hier zeigte sich der Neuzugang Marcus Hopfe aus Braunschweig als sicherer Punktesammler und wurde mit 5:1 Einzelpartien zum besten Spieler des Tages.
  Da wegen des anstehenden Bundesligaspieltages in Hannover-Anderten mehrere Begegnungen verlegt werden mussten, war nur Oberharz IV an diesem Wochenende noch gefordert. Mit einer ausgeglichenen Bilanz (1 Sieg, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) setzte sich die Mannschaft des PBC mit Martin Hagen, Tanja Lehmann, Andreas Ravens, Matthias Seppi mit 21 Punkten im gesicherten Mittelfeld fest.
  Erfreulich war das Abschneiden von Andreas Ravens, der sich nach fast dreimonatiger Pause wegen einer Knieoperation seinen Trainingsrückstand nicht anmerken ließ und drei von seinen Partien gewann.