Jörg Ernst ungefährdet

Titel im 14/1-Endlos - Platz fünf für Katrin Wilke

 

Der Oberharzer Neuzugang war nicht zu schlagen. Souverän und ohne Niederlage sicherte sich Jörg Ernst in Hameln den Titel im 14/1-Endlos in der Bezirksliga. Die erfreuliche Bilanz von fünf ungefährdeten Siegen mit einem besten Durchschnitt von 10,00 Bällen pro Aufnahme lässt auch für die demnächst anstehenden Herausforderungen in der Bezirksoberliga hoffen.
  Ernst, der im letzten Jahr noch an den deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin teilgenommen, zeigte sich demnach auch nicht sehr überrascht von seinem klaren Erfolg: "Es freut mich, dass ich meine gute Form auch einmal im Einzel bestätigen konnte. Mit der Mannschaft läuft es zur Zeit ja mehr als zufrieden stellend. Der Aufstieg in die Oberliga ist ein realistisches Ziel für uns."
  Zur gleichen Zeit gelang Katrin Wilke in Soltau ein unerwarteter Coup: Sie konnte sich in einem knappen Match gegen die favorisierte niedersächsische Spitzenspielerin Sabine Kamplade mit 6:4 durchsetzen und belegte in der Abschlusstabelle der Damen-Landesliga den

 

fünften Platz.
  Für Sabine Wilke ging es ohne Pause weiter: Tag darauf trat sie mit Tanja Lehmann und Carolina Voss in der Mannschaftskonkurrenz in Hannover gegen Celle und Soltau an. Einem knappen Sieg über Soltau folgte jedoch eine herbe 0:5-Niederlage gegen Celle. Beide Teams halten mit sechs Punkten nach dem zweiten Spieltag noch Kontakt zum Tabellenführer Vienenburg.
  Dieser machte seiner Favoritenstellung in der Damenliga alle Ehre und gewann klar gegen Oberharz II. Mit Anne Dittmar und Sandra Walther war die Zweite jedoch schon geschwächt angereist, da Sandy Lührig ihre Teilnahme kurzfristig absagen musste. Mit nur zwei Spielerinnen versuchten die Oberharzer ihr Bestes, aber auch gegen Lauenförde reichte es am Ende nicht.
  Am Wochenende stehen für alle Mannschaften die Ligaspiele auf dem Programm. Unter anderem wird die 1. Mannschaft versuchen, in Oldenburg mit zwei Siegen die Tabellenführung in der Verbandsliga zu bestätigen.